Telefon: 089 - 2060 40 300

Sprechzeiten

Sie erreichen uns

Mo – Fr 8.00 – 19.30 Uhr,
Samstags nach Vereinbarung

Herzinfarktrisiko einschätzen

Mit der genauen bildlichen Darstellung der Herzkranzgefäße durch die so genannte Cardio-Computertomographie (Cardio-CT) können zuerst der Verkalkungsgrad und anschließend nach der Gabe eines Kontrastmittels über eine Armvene die Herzkranzgefäße dreidimensional dargestellt werden, um Einengungen festzustellen. Dies erlaubt eine Einschätzung des Herzinfarktrisikos.

Überprüfung einer Behandlung

Aber auch bei Patienten, bei denen die verengten Herzkranzgefäße mit einem Ballon aufgedehnt wurden oder bei Patienten nach einer Bypass-Operation, kann zur Kontrolle des Behandlungserfolgs eine Cardio-CT durchgeführt werden.

Weitere Informationen zu Früherkennung / Vorsorge von Herzerkrankungen mit der Cardio-CT finden Sie im Abschnitt Vorsorge.

Die Computertomographie (CT) wird an folgenden Standorten angeboten