MRT, Gerät

Prostata-Untersuchung

Als Krebsvorsorgeuntersuchung der Prostata leistet die Magnetresonanztomographie (MRT, Kernspintomographie) wertvolle Dienste, weil mit ihr schon kleinste Veränderungen der Gewebestruktur sicher erkannt und beurteilt werden können.

Die Untersuchung ist völlig schmerzlos und erfolgt ohne jegliche Strahlenbelastung, da zur Bilderzeugung keine Röntgenstrahlen eingesetzt werden.

Hier wird die Untersuchung angeboten

Die Prostata-Früherkennungsuntersuchung wird an folgenden Standorten des radiologicum münchen angeboten: