MRT, Kernspintomographie Gerät

Magnetresonanztomographie MRT (Kernspintomographie)

Die Magnetresonanztomographie (MRT, Kernspintomographie) ist ein hochmodernes Bildverfahren, das völlig schmerzlos Schichtaufnahmen von fast allen Körperregionen liefert. Die MRT arbeitet nicht mit Röntgenstrahlen, sondern mit Hilfe eines Magnetfelds, und kommt so ohne jegliche Strahlenbelastung aus.

Am Computer entstehen aus den im MRT gewonnenen Daten hochauflösende und teilweise dreidimensionale Darstellungen. Damit können fast alle Gewebe und Organe von allen Seiten betrachtet und beurteilt werden.

Hochmodernes Untersuchungsverfahren, auch in Spezialfällen

Wir arbeiten mit den derzeit modernsten MRT-Geräten, wie dem Hochfeld-3 Tesla-MRT, mit dem sich die unterschiedlichen Gewebe sehr deutlich darstellen und sicher voneinander abgrenzen lassen.

Für Kinder, Personen mit großem Körperumfang und Patienten mit Platzangst bieten wir auch die Option an, sich in einem offenen MRT der neuesten Geräte-Generation untersuchen zu lassen.

Weitere Informationen zur Magnetresonanztomographie

Hier wird die Untersuchung angeboten

Die MRT wird an folgenden Standorten des radiologicum münchen angeboten: